RESIST THE OCEAN - Fürs Turock Open Air bestätigt


Am heutigen Freitag erscheint das Debütalbum „Heart Of The Oak“ der Vorjahressieger des Rockavaria Bandcontests – ziemlich genau ein Jahr nachdem sich die Band aus Nürnberg vor Jury und Publikum im Münchner Backstage durchsetzen konnte. Neben einer Releasetour im Mai, die ganz Metal-stilecht in Form eines Pentagramms stattfinden wird, ist die Band für diverse Sommerfestivals bestätigt. Neu im Tourkalender: das Turock Open Air in Essen. Dort werden RESIST THE OCEAN am Freitag, den 18. August, die Bühne abreißen. Bereits seit einiger Zeit bestätigt ist die Gruppe für das Sunstorm Open Air sowie das Wallesau Ist Blau. Am 22.7. Gastieren die Jungs zudem im Rahmen des Free & Easy Festivals in München.

Umsonst-Festivals, die der ganz harten Musik eine Bühne bieten, sind nicht gerade im Überschuss vorhanden.  Das Turock Open Air in der Essener Innenstadt, sowie das Free & Easy auf dem Gelände des Münchner Backstages bilden hier eine löbliche und längst auch sehr renomierte und gut besuchte Ausnahme.

Die Temperaturen werden bis dahin sicher etwas wärmer sein als sie es beim Dreh ihres ersten Videos zur aktuellen Single „Heart Of The Oak“ waren – die wurde nämlich bei Minusgraden in St. Petersburg/Russland unter der Ägide von Udo Dirkschneider (Original-Stimme von Accept, U.D.O./DIRKSCHNEIDER) gedreht. Geshootet wurde über zwei Tage lang. Für die Bandperformance diente der Fahrstuhl eines alten Fabrikgebäudes. Die Spielszenen, bei denen sich Sänger Jochen Hoffmann dank aufwändigem Umstyling in den Protagonisten verwandelt, wurden inmitten des klirrend kalten russischen Winters draußen auf einer Straße und Brücke abgedreht. Udo Dirkschneider legte dabei auf seine eigene Art einen Grundstein und kommt in dem Video als Statist vor.
 
Direkt nach dem Release ihres Debütalbums „Heart Of The Oak“ am 28.4. Via Bleeding Nose Records/Soulfood Music/Believe Digital geht es für die Jungs auf Tour durch Deutschland und die Schweiz. Mit ihrer charakterstarken Mischung aus melodischem Hardcore, Metalcore und Punk-Einflüssen reihen sich die Nordbayern ins Fahrwasser erfolgreicher Acts wie Parkway Drive oder den Landsleuten von Caliban oder Heaven Shall Burn. Für die Releasetour hat man sich etwas Abgefahrenes einfallen lassen: ihr Routing wird die Form eines Pentagramms ergeben – „So ein paar Bier waren zugegebenermaßen dabei, als uns das eingefallen ist“, so die Band. „Wir hatten das Anfangs auch eher für einen Spaß gehalten und waren nicht unbedingt sicher, ob es möglich ist, Shows genauso zu legen, dass da am Ende ein Pentagramm herauskommt. Aber jetzt steht die Tour und sieht halt schon verdammt schick aus."

Nach der Tour geht es am 7. Juli beim Sunstorm Open Air weiter. Das Sunstorm-Festival ist in Nordheim und
Umgebung mittlerweile ein fester Bestandteil des Sommers. Jedes Jahr Anfang Juli treffen sich hier zwei Tage lang
Liebhaber der härteren Gitarren-Musik.



Release-Tour in Pentagramm-Form, Special Guest Cry Excess:
11.05. Zürich (CH), Ebrietas
17.05. Regensburg, Alte Mälzerei
18.05. Ludwigsburg, Rockfabrik
19.05. Augbsurg, Bob's
20.05. München, Sunny Red
15.06. Nürnberg, Z-Bau


Festivals:
07.07. Nordheim, Sunstorm Open Air
NEU: 22.07. München, Free & Easy
02.09. Wallesau bei Roth, Wallesau Ist Blau
NEU: 18.08. Essen, Turock Open Air


 

c) FranconiaMetallum 2017 | FACEBOOK -- TWITTER  -- GOOGLE+  -- EMAIL